Ich packe meinen Koffer…

August 19, 2016

Reisen mit Kind gleicht oft einem Umzug. Das muss aber gar nicht sein. Nach nun fast zehn Wochen auf Reisen weiß ich, ich habe anfangs viel zu viel eingepackt. Mindestens die Hälfte hätte ich zu Hause lassen können. Natürlich kommt es auch immer ein wenig auf das Urlaubsziel und die eigenen Vorlieben an. Aber so grundsätzlich empfehle ich, nicht zu viel einzupacken. So reichen ein paar Sets Kinderkleidung plus eine Tube Rei Waschmittel aus der Tube. Ich habe in den letzten Wochen vieles einfach per Hand gewachsen. In Asien gibt es ausserdem die Möglichkeit, seine Kleidung in einer der vielen kleinen Wäschereien zu reinigen. Das kostet pro Kilo maximal 2 Euro und dauert nur einen Tag. Damit lässt sich schon viel Platz sparen. Was ich aber unbedingt einpacken würde:

  • eine Babytrage, mit ihr seid ihr unabhängig und flexibel.
  • ein Reisebett, dass sich einfach und schnell auf- und zusammenbauen lässt, optimal wäre es
    mit Moskitoschutz wie das AeroMoov. So kann der Nachwuchs auch am Stand selig dösen
    während die Eltern entspannen. Ja, und natürlich haben die Eltern so auch ein wenig Ruhe und
    Platz.
  • Kinderkleidung und für den Flug noch etwas Langärmeliges, da es im Flugzeug doch mal kühler
    werden kann
  • Sonnencreme für Kinder, ganz wichtig!
  • Schwimmflügel oder ähnliches
  • Windeln – natürlich könnt ihr Windeln auch vor Ort kaufen, oftmals haben die aber eine andere Passform oder andere Inhaltsstoffe
  • Reiseapotheke
  • ein paar bequemes Paar Schuhe
  • Spielzeug

Ja, und das war es schon. Mehr braucht ein Baby oder Kleinkind gar nicht. Sollte euer Sonnenschein noch aus der Falsche trinken, macht es natürlich Sinn, noch Babyflaschen und Nuckel einzupacken. Und dann kann es auch schon los gehen. Viel Spaß!